-----
Annapurna range before sunrise (b/w)
Annapurna Massiv vor Sonnenaufgang, Nepal, 03/2014

Hintergrundinfos...

über LuminousArts Photography

Die Seite LuminousArts Photography ist aus dem Wunsch heraus entstanden, meine Bilder zu präsentieren. Kommerzielle Absichten verfolge ich dabei nicht primär. Natürlich habe ich nichts dagegen, wenn jemand Bilder von mir erwerben möchte - sei es als Papierabzug, Leinwanddruck, Datei, ...

Der Name LuminousArts ist vor etlichen Jahren entstanden. Beeinflusst hat mich dabei zum einen Harry Potter mit seiner "Defense against the Dark Arts" ;) , zum anderen Michael Reichmanns Seite "The Luminous Landscape" (die allerdings neuerdings kostenpflichtig ist). Inzwischen gibt es leider ziemlich viele "LuminousArts" in verschiedenen Schreibweisen im Netz. Naja, ich kann's nicht ändern und ich hoffe, mich in den Suchmaschinenergebnissen irgendwann weit genug nach oben zu arbeiten.

Mit der Photographie habe ich mit ca. 14 Jahren begonnen, als ich zur Konfirmation die alte Fujica-Ausrüstung meines Vaters bekommen habe: Manueller Fokus, ein Belichtungsmesser, dessen Zeiger im Sucher Über- oder Unterbelichtung andeutete, und ein Hebel, um den Film weiter zu transportieren. Als der Belichtungsmesser irgendwann aufgegeben hat, bin ich ins Nikon-Lager gewechselt und hatte zum ersten Mal Autofokus und ein paar Automatiken. Den Einstieg in die digitale Welt habe ich lange verweigert, bis ich schließlich eine kleine Kyocera Digi-Knipse erstanden habe. Nett für Schnappschüsse, ansonsten aber eher eine photographische Durststrecke (keine Lust mehr, auf die Chemiepanscherei für die gute Analoge, aber die Bilder der Digitalen waren nicht so richtig überzeugend). Als Nikon dann schließlich mit der D70 die erste erschwingliche DSLR herausbrachte, die mich überzeugt hat, änderte sich das und ich habe gerne die Wochenenden in der Dunkelkammer gegen die Abendstunden am Computer getauscht. Es folgte eine D200, die ich mir klauen lassen habe und dann eine D300. Mit all diesen Kameras war ich sehr zufrieden, allerdings stellte sich mir nach der Nepal-Tour die Frage, ob man unbedingt 4 kg Photoausrüstung durch's Himalaya schleppen muss. Nach einiger Recherche habe ich diese Frage mit nein beantwortet und bin auf eine Panasonic GX7 umgestiegen, weil es für mich keine Option war, zwei völlig unterschiedliche Kamerasysteme zu besitzen. Über das Für und Wider dieses Umstiegs werde ich wahrscheinlich demnächst mal in einem Artikel berichten.

Ansonsten bleibt noch zu sagen, dass LuminousArts eine One-Man-Show ist. Von den Bildern über die Texte bis zur Homepagegestaltung ist also alles meinen Fingern entsprungen und die Zeitressourcen für die Pflege dieser Seite sind dementsprechend nicht so üppig. So, für eine erste Vorstellung sollte das reichen. Ich weiß ja nicht, was Euch sonst noch interessiert... Fragt einfach.